Eine neue Kuhherde für Westsibirien – nun mit ganzem Text

(Der ursprüngliche Blogeintrag vom 25.9.14 war unvollständig. Hier nun noch einmal:) Heute erhielt ich von Pfarrer Dietmar Seiffert, Priester in Sibirien, folgende Nachricht: “Sehr geehrter Herr Steffan, ich schreibe heute aus Kujbyschew in Westsibirien. Wir haben miteinander wegen des Projektes “Eine Kuh 15 Mal für Koshevnikowo” in Deutschland telefoniert. Heute war ich dort vor Ort, habe mit den Leuten gesprochen und kann Ihnen schon die Liste der Empfänger zusenden. Ich würde gerne noch eine Kuh (Nr.16) für ein Rentnerehepaar aus einem anderen Dorf hinzufügen (Jermolaevka). Ein Sohn von Ihr und ein Enkelkind sind im Gefängnis. Sie muss ihnen das Nötigste zukommen lassen. Der andere Sohn ist arbeitslos und Alkoholiker. Ich bin davon überzeugt, dass diese Hilfe äußerst sinvoll und notwenig ist. Mit freundlichen Grüßen Pfr. D. Seiffert” Ich konnte Pfarrer Seiffert gerade zurückschreiben, dass das Kuhgeld schon heute auf dem Weg nach Sibirien sein wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Klosterbauer erhalten Sonnenschein-Preis

Zum Auftakt der Verleihung des diesjährigen Sonnenschein-Preises des Diözesan -Caritasverbandes Osnabrück war die Kapelle des St. Michael Altenzentrums in Bremen Brinkum bis auf den letzten Platz gefüllt. Mit Weihbischof Johannes Wübbe, Propst Martin Schomaker und Diakönnen Gerrit Schulte feierten wir zunächst eine Hl. Messe. Unter Moderation von Ludger Abeln (ehem. NDR) begann der Festakt dann mit einem Vortrag von Dr. Oliver Müller, Leiter von Caritas international Freiburg, zur Caritas-Jahreskampagne “Weit weg ist näher als Du denkst”. Die sich anschließende Preisverleihung übernahm Weihbischof Johannes Wübbe, unterstützt von Ludger Abeln. Insgesamt 7 Preise wurden an Ehrenamtliche/Ehrenamtsgruppen vergeben, die im Rahmen der diesjährigen Jahreskampagne ihren Dienst tun, darunter die Klosterbauer der Russlandhilfe der Caritas Osnabrück. Stellvertretend für die vielen Klosterbauern, etliche von ihnen in Begleitung ihrer Frauen angereist, nahmen Siegfried Hovermann, Klosterbauer der ersten Stunde und Hermann Krümpelmann, Chef der Truppe und Meistgereister, die Ehrung entgegen. Beim Sonnenschein-Gruppenfoto mit allen Preisträger und der Sonnenscheinjury konnten unsere Klosterbauer voller Stolz in die Kamera strahlen. DSC07775140928 SonnenscheinpreisDSC07793

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

58 Schnupperer

In knapp 2 Stunden läuten wir mit dem Schnupperwochenende die nächste Runde für junge Leute ein, die sich ab Sommer 2015 für ein Auslandsjahr mit dem Programm des Bistums Osnabrück “Freiwillige Dienste im Ausland / FDA” interessieren. Mit 58 Teilnehmern, 9 Rückkehrern, die den “Neuen” von ihren Erfahrungen berichten sollen und uns Teamern, ist das Haus Maria Frieden in Rulle wieder einmal proppenvoll! Bis Morgen Abend gilt es, viele Infos weiterzugeben, zu einer guten Entscheidungsgrundlage für eine etwaige Bewerbung zum Auswahlwochenende. DSC07730DSC07737DSC07748

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Reverse-Stammtisch

Stammtisch, das ist ein Wort, das unsere zwei russischen Freiwilligen Elja aus St. Petersburg, Anastasia aus Wolgograd und unsere peruanische Freiwillige Veronica aus Lima schon kennen, denn gestern hatten meine Bistumskollegin Claudia (auf dem Foto rechts) und ich unseren ersten Stammtisch mit ihnen. Das Treffen dient herauszufinden, wie das allgemeine Wohlbefinden ist und es werden Dinge besprochen oder Fragen beantwortet, die im Alltag auf der Strecke geblieben sind. So ging es um den Austausch über die Arbeit, die Krankenkassenkarte, Post von Finanzamt und Rentenstelle, bis zu der Deutschbüchern, Familienanschluss im Projekt “Friend Family” bis zu Arbeitszeiten, Arbeitsstellenbesuche, Freizeitaktivitäten und neuer Bettwäsche. Als alles besprochen war, kam mir spontan noch die Idee, das Heimspiel unserer Fussballer vom VFL Osnabrück zu besuchen und die “Mädels” kamen mit. Für Elja war es der erste Stadionbesuch. Leider hat der VFL mit 1:3 verloren. Die Drei trösteten mich: Wenn wir das nächste Mal gehen, werden sie gewinnen – bestimmt! DSC07722

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bischof Bode von der Arbeit im Bistum St. Clemens sehr angetan

Beim gestrigen Nachtreffen unserer 4 köpfigen Reisegruppe, die im Sommer unser Partnerbistum St. Clemens besuchte, zeigte sich Bischof Bode nachhaltig bewegt von den vielen Eindrücken unserer Reise vom 17. bis 24. Juli 2014 duch das Wolgabistum. In Anlehnung eines Zitats des Magdeburger Bischofs Fleige bezeichnete Bischof Bode die katholischen Gemeinden und die Caritas als “schöpferische Minderheit”, die ein Segen für Russland und ihre Menschen sei. Dabei imponiere ihm vor allem die Haltung von Bischof Pickel, der unermütlich und sehr nahe bei den Menschen seinen Dienst am Nächsten tut. Auch die Priester und Ordensleute, die aus allen Herren Ländern in tiefster Diaspora und den unendlichen Weiten Russlands ihre seelsorgerische Arbeit verrichten, gebühre großer Respekt. er hoffe, so Bischof Bode weiter, dass die Partnerschaft zwischen den beiden Bistümern weiter und auch über den caritativen Bereich hinaus, im spirituellen Austausch wachse.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Berichte aus Novosibirsk im Internet

Der 18-Jährige Patrick Dillmann aus Hasbergen leistet seinen Freiwilligendienst für das Bistum Osnabrück bei der Caritas in Novosibirsk/Sibirien. Über seine Erlebnisse berichtet er im kommenden Jahr auf kirchenbote.de . Unter “Neues aus Novosibirsk” befindet sich sein Blog rechts auf der Startseite unserer Bistumszeitung im Internet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Heute nachmittag war Klosterbauertreffen

DSC07720Zwei Stunden volles Programm und keine Minute Pause, so dicht gepackt war die heutige Klosterbauersitzung. Rückblicke auf die diesjährigen Sommer-Arbeitseinsätze Spielplatzbau in Barnaul/Sibirien und Dachgeschossausbau in der katholischen Kirchengemeinde in Uljanowsk/Wolga standen zunächst auf der Tagesordnung. Im Weiteren ging es um die Planungen für den Arbeitseinsatz 2015, der in Marx stattfinden wird. Das Team dafür steht bereits. Nächsten Monat wird Klosterbauer Hermann Krümpelmann zusammen mit einem Kollegen in Marx die Vorbereitungen und Absprachen für den Einsatz besprechen. Eine besondere Ehre wird den Klosterbauern am 28.September 2014 zuteil. Sie sind zum Festakt anlässlich der Verleihung des Sonnenscheinpreises 2014 nach Bremen eingeladen. Die Verleihung übernimmt unser Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe. Wir werden darüber in diesem Blog berichten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Treffen in Köln

Am gestrigen Donnerstag fand ein Treffen der Russlandhilfe der Caritas Osnabrück mit Vertretern von Caritas international aus Freiburg in Kölnstatt. Dabei ging es vor allem um den Austausch zu den laufenden und zukünftig zu erwartenden Projekten der Caritas in Russland, um die Abstimmung der Arbeit untereinander, so wie um die Einschätzung der gegenwärtigen Lage für die Caritasarbeit in Russland. Im November 2014 wird dann eine Konferenz der deutschen, katholischen Partnerorganisationen, die in Russland aktiv sind, unter Leitung von Caritas international in Frankfurt stattfinden. Dort werden Entscheidungen zur weiteren Unterstützung wichtiger Caritasprojekte in Russland für die nächsten Jahre erwartet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Alle die unterwegs waren, sind wieder daheim oder in der Ferne angekommen

Viel war los in den Sommerferien, die nun zu Ende gehen. Zunächst kamen nach 1 Jahr Freiwilligendienst Anfang August unsere 6 Russlandfreiwilligen von ihren Einsatzstellen in St. Petersburg, Tscheljabinsk, Omsk, Novosibirsk und Wolgograd zurück, dann verabschiedeten wir Mitte August unsere 2 Freiwilligen aus Russland und  unsere Freiwillige aus Peru  nach ihrem FSJ in Osnabrück wieder nach Orsk, St. Petersburg und Lima. Danach kehrten Ende August die 3 Klosterbauer und die 20 Jugendlichen vom Spielplatzbau in Barnaul zurück. Anfang September nahmen wir unsere 3 neuen ausländischen FSJ-Freiwilligen aus Wolgograd, St. Petersburg und Lima am Düsseldorfer Flughafen in Empfang und unsere 6 Klosterbauer beendeten ihrem Arbeitseinsatz in Uljanowsk.. Schließlich reisten unsere 5 Russlandfreiwilligen des Jahrgangs 2014/2015 nach St. Petersburg, Novosibirsk, Omsk und Wolgograd aus. Mit Lisa traf heute unsere letzte von ihnen an ihrem Einsatzort Omsk ein. Nun sind alle am Platz. PS: Wer auf die Internetseite der Neuen Osnabrücker Seite www.noz.de geht und das Stichwort “Nomo” eingibt, wird den Artikel “360 Neue für den Freiwilligendienst im Bistum” von heute finden, in dem ausführlich unsere 3 ausländischen FSJler vorgestellt werden. Unter dem Stichwort “Novosibirsk” findet sich dort ein Artikel vom 2.9.2014 mit dem Titel “Hasberger leistet Freiwilligendienst in Sibirien” über unseren Russlandfreiwilligen Patrick in Novosibirsk.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenandacht im NDR

Regelmäßige Blogleser wissen, dass wir im Juli 2014 mit unserem Osnabrücker Bischof Franz Josef Bode Bischof Clemens Pickel und sein Wolgabistum besucht haben. Meine Bistums-Kollegin und Mitreisende Regina Wildgruber berichtet in dieser Woche in den Morgenandachten im NDR-Radio über ihre Eindrücke der Reise. Im Original gibt es sie Montag bis Freitag, ca. 5.56 Uhr (NDR Info) und 7.50 Uhr (NDR Kultur) seit gestern und  bis 6. September 2014. Offiziell kündigt der NDR ihre Morgenandachten so an: „Katholiken in Russland – wie leben sie als Minderheit? Regina Wildgruber, “die Bischöfliche Beauftragte für die Weltkirche“ im Bistum Osnabrück hat das Bistum Südrussland besucht und mit Menschen gesprochen, für die ihre Religion eine besondere Sprache ist. Wer die Andachten nachhören möchte, findet sie im Internet unter http://www.ndr.de/suche10.html?query=regina+wildgruber&search_mediathek=1    oder zum nachlesen unter http://www.ndr.de/kirche/wildgruber104.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar