Ottmar Steffan

Langes Gespräch mit der Caritas Sibirien

Heute Vormittag war es wieder so weit. Seit letztem Jahr haben die Sibirienhilfe der Aachener Franziskanerinnen und EINE KUH FÜR MARX regelmäßige digitale Gespräche mit der Caritas Sibirien. Zunächst informierten uns die russischen Partner über die zunehmenden Schwierigkeiten der Bevölkerung in Sibirien, von den stark steigenden Preisen und Kosten, von fehlenden Medikamenten, geschlossenen Geschäften, von …

Langes Gespräch mit der Caritas Sibirien Weiterlesen »

Untereinander aushelfen

Gegenwärtig zeigt sich, wie wichtig ein Netzwerk ist und wie wichtig es ist, sich in diesem gegenseitig zu informieren, zu stützen und zu helfen. Wir sind froh, für eine befreundete Organisation einspringen zu können, wenn es um eine Überweisung zu Partnern in Russland geht. Unsere Bank gibt weiterhin grünes Licht für Überweisungen humanitären Inhalts.

Sheltersuit-Aktivitäten

Auf Initiative von EINE KUH FÜR MARX trafen sich gestern Vertreter von Caritas international und der Sheltersuit Foundation digital zu einem Erfahrungsaustausch über die Schutzanzüge, die die niederländische Stiftung für Obdachlose und Flüchtlinge weltweit produziert. In Deutschland hat die Verteilung der Schutzanzüge vor zwei Jahren in der Obdachlosenhilfe der Caritas Berlin begonnen. Mit unserer Bestellung …

Sheltersuit-Aktivitäten Weiterlesen »

Schreck bekommen

Heute habe ich einen Schrecken bekommen, denn meine Kollegin Johann vom Freiwilligendienst des Bistums Osnabrück hatte mich darauf aufmerksam gemacht, dass unsere Reversefreiwillige Arina aus St. Petersburg, die am 22. August 2022 ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Osnabrück antreten will, ihren russischen Reisepass nur bis Oktober 2023 gültig hat. Weil sie bis August 2023 in Deutschland …

Schreck bekommen Weiterlesen »