Ein Tag zum Kraft tan­ken

Nach zwei inten­si­ven Tagen des Arbei­tens haben wir heu­te einen Tag des Aus­ru­hens ein­ge­legt, Mor­gen­im­puls und Früh­stück um eine Stun­de nach hin­ten ver­scho­ben, sind Lang­lauf­s­kier auf dem um die Ecke lie­gen­den Fluss gelau­fen ( bei strah­len­der Son­ne und minus 30 Grad), haben Mit­tag geges­sen, Mit­tags­ru­he genos­sen, sind bum­melnd ins Städt­chen gegan­gen, haben Tee getrun­ken und mit Pfar­rer Diet­mar, Wla­di­mir (dem Pries­ter­amtskan­di­ta­ten aus Sara­tow) und Gemein­de­mit­glie­der in der Haus­ka­pel­le Got­tes­dienst gefei­ert, mit Pfar­rer Diet­mar und Wla­di­mir Abend­brot geges­sen und den Tag gera­de mit einem Abend­im­puls been­det. Wun­der­bar!