Brief an die Spen­der der Sup­pen­kü­che und des Kin­der­hau­ses in Kali­nin­grad

Ende letz­ter Woche haben wir die Spen­der der Sup­pen­kü­che und des Kin­der­hau­ses in Kali­nin­grad über die Neue­run­gen in der Anbin­dung die­ser Pro­jek­te infor­miert. Im Fol­gen­den ver­öf­fent­li­che ich den Inhalt des Schrei­bens an die Spen­der: … Sie erhal­ten heu­te von uns zwei klei­ne Infor­ma­tio­nen zu den bei­den Pro­jek­ten der Königs­berg­hil­fe – der Sup­pen­kü­che mit Ambu­lanz und Klei­der­kam­mer und über das Kin­der­haus.
Kin­der­haus
Täg­lich kom­men bis zu 25 Kin­der im Alter von 2–6 Jah­ren in das Kin­der­haus. In der Feri­en­zeit, Juni bis Ende August, sind es bis zu 40 Kin­der. Die päd­ago­gi­sche Betreu­ung der Kin­der umfasst alle Lebens­be­rei­che. Unse­re Erzie­he­rin­nen stär­ken die Kin­der durch Lie­be und Auf­merk­sam­keit in ihrer Per­sön­lich­keit und geben ihnen erst ein­mal das Gefühl, ange­nom­men zu sein. Sie bekom­men Unter­stüt­zung indem sie ler­nen, einen guten und fried­vol­len Umgang mit­ein­an­der zu pfle­gen, gemein­sam zu spie­len, zu ler­nen und zu essen.
Die Kin­der bekom­men am Tag 4 Mahl­zei­ten, die in der eige­nen Küche zube­rei­tet wer­den. Nach dem Ein­tref­fen aller Kin­der, um ca. 8:30 Uhr, gibt es Kakao mit einem Brot, denn vie­le Kin­der kom­men ohne Früh­stück im Kin­der­haus an. Gegen 11:00 Uhr wird ein Getränk mit ein paar Kek­sen ange­bo­ten. Um 12:30 Uhr gibt es ein zwei­gän­gi­ges Mit­tag­essen und am Nach­mit­tag um 16:00 Uhr, bevor die ers­ten Kin­der abge­holt wer­den, wird der von der Köchin eigens geba­cke­ne Kuchen (oft­mals, der berühm­te rus­si­sche Kraut­ku­chen) mit einem Getränk gereicht. Für manch ein Kind ist das die Abend­mahl­zeit. Eine gute Ernäh­rung ist, neben der päd­ago­gi­schen Arbeit ein wich­ti­ger Bau­stein in unse­rem Kin­der­haus.

Sup­pen­kü­che mit Klei­der­kam­mer und Ambu­lanz
Auf dem Gelän­de der katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Hei­li­ge Fami­lie ist die Sup­pen­kü­che ein­ge­rich­tet. Fami­li­en, Rent­ner, Behin­der­te und Bedürf­ti­ge mit sehr gerin­gem Ein­kom­men kön­nen an fünf Tagen in der Woche eine war­me Mahl­zeit zu sich neh­men, man­ches Mal neh­men sie auch für Kran­ke oder Nach­barn etwas mit. Im Früh­jahr steigt die Zahl der hung­ri­gen Men­schen, da die Vor­rä­te auf­ge­braucht sind. So kom­men täg­lich 50 bis 80 Men­schen zur Sup­pen­kü­che. Zu Weih­nach­ten wird eine gemein­sa­me Mes­se ange­bo­ten und es gibt Weih­nachts­pa­ke­te, die von Gemein­de­mit­glie­dern gespen­det wur­den. Ange­schlos­sen ist eine Klei­der­kam­mer, die bedürf­ti­ge Men­schen in Form von Klei­dung, Schu­hen, Bett­wä­sche und Decken unter­stützt. Die gebrauch­ten Klei­dungs­stü­cke kom­men inzwi­schen aus der Bevöl­ke­rung der Stadt.
In der Ambu­lanz für Obdach­lo­se erhal­ten sie qua­li­fi­zier­te medi­zi­ni­sche Hil­fe und mensch­li­che Zuwen­dung. Sie bekom­men Rasier­klin­gen und Sei­fe und aus der Klei­der­kam­mer Klei­dung und Schu­he. Sie kön­nen sich und ihre Wäsche waschen und es gibt immer ein offe­nes Ohr für ihre Nöte. Obdach­lo­se Men­schen sind auch in Königs­berg eine Rand­grup­pe, der die Gesell­schaft mit offe­ner Ver­ach­tung begeg­net. Es gibt gewalt­tä­ti­ge Über­grif­fe durch die Bevöl­ke­rung, die durch die Poli­zei im All­ge­mei­nen nicht geahn­det wer­den.
Wir hof­fen sehr, dass Sie sich mit den Schil­de­run­gen … ein klei­nes Bild von den bei­den Pro­jek­ten machen kön­nen. Zu Ihrer Infor­ma­ti­on tei­len wir Ihnen mit, dass die bei­den Pro­jek­te der Königs­berg­hil­fe in Zukunft in unter­schied­li­cher Trä­ger­schaft lie­gen: die Sup­pen­kü­che bleibt in der Ver­ant­wor­tung des Cari­tas­ver­ban­des Osna­brück und das Kin­der­haus wird vom För­der­ver­eins für deutsch-rus­si­sche Zusam­men­ar­beit e.v. Papen­burg betreut. Somit wird es in Zukunft zwei Kon­to­num­mern geben – für die Sup­pen­kü­che bleibt es bei der jet­zi­gen Kon­to­num­mer: Spar­kas­se Osna­brück DE54 2655 0105 1551 2382 54.
Wenn Sie für das Kin­der­haus spen­den möch­ten, ver­wen­den Sie bit­te fol­gen­de Kon­to­num­mer: Kon­to­in­ha­ber: För­der­ver­ein für deutsch-rus­si­sche Zusam­men­ar­beit Papen­burg IBAN: DE81 2665 0001 0000 0167 82 – BIC: NOLADE21EMS – Spar­kas­se Ems­land.
Wir wür­den uns sehr freu­en, wenn Sie auch in Zukunft bei­de Pro­jek­te glei­cher­ma­ßen unter­stüt­zen wür­den. Wir dan­ken Ihnen sehr herz­lich für Ihre lang­jäh­ri­ge­Treue! Sie sind ein wich­ti­ger zuver­läs­si­ger Part­ner für die bedürf­ti­gen Men­schen in Königs­berg!!! Freund­li­che Grü­ße aus Osna­brück
Ott­mar Stef­fan Fach­re­fe­rent welt­kirch­li­che Arbeit Mit­tel- und Ost­eu­ro­pa