Auch unse­re “Chi­le­nen” haben es geschafft

Ges­tern Abend um 22:49 Uhr erhielt mei­ne FDA Kol­le­gin Inge die Nach­richt, dass unse­re bei­den Frei­wil­li­gen aus Chi­le, die ges­tern Vor­mit­tag in Paris gelan­det waren und sich per Zug nach Brüs­sel durch­ge­schla­gen haben, von einem ihrer Väter abge­holt wur­den und sich auf dem Heim­weg nach Deutsch­land befan­den. Auf dem Sel­fie waren müde, aber auch strah­len­de Gesich­ter zu sehen. Weit nach Mit­ter­nacht wer­den sie wohl sofort ins Bett gefal­len sein. Unser FDA-Team bemüht sich der­zeit, mit allen Rück­keh­rern Kon­takt auf­zu­neh­men und in einem zwei­ten Schritt noch in die­ser Woche in Sky­pe-Län­der­grup­pen zusam­men­zu­kom­men.