7 Klos­ter­bau­er in Nowot­scher­kassk

Seit Sams­tag sind 7 Klos­ter­bau­er in Nowot­scher­kassk, der Haupt­stadt der Don­ko­sa­ken. Die 160.000 Ein­woh­ner gro­ße Stadt liegt 30 km von Ros­tow am Don ent­fernt. Unse­re ehren­amt­li­chen Hand­wer­ker sind gut ange­kom­men und sehr gut auf­ge­nom­men wor­den. Pater Micha­el, der Pfar­rer der dor­ti­gen katho­li­schen Gemein­de küm­mert sich sehr, so Fried­helm Lan­ge, einer der Arbei­ter vor Ort. In den nächs­ten zwei Wochen wol­len unse­re Klos­ter­bau­er die Hei­zung für Pfarr­haus und Kir­che kom­plett erneu­ern. Es wird eine Mam­mut­auf­ga­be, doch die enga­gier­te Trup­pe hat sich vor­ge­nom­men, die ihr gestell­te Auf­ga­be kom­plett zu erfül­len. Die Klos­ter­bau­er sind eine Grup­pe rüs­ti­ger Män­ner, die sich völ­lig unent­geld­lich als Hand­wer­ker für Bau­maß­nah­men unse­rer Part­ner in Russ­land zur Ver­fü­gung stel­len.