2.Seminartag geht zu Ende

Ges­tern war Ankomm­tag und eine ers­te Run­de mit einem Foto aus dem letz­ten Jahr und ein paar Infos von jedem zu sei­ner Stel­le und dem schöns­ten Moment auf sei­nem Platz. Heu­te began­nen wir zunächst in Ein­zel­ar­beit das ver­gan­ge­ne Jahr zu reflek­tie­ren und künst­le­risch zu Papier zu brin­gen. Am Nach­mit­tag began­nen die 6 Klein­grup­pen mit dem Vor­stel­len der Jah­res­flüs­se. 32 Frei­wil­li­ge sind in den let­zen Tagen und Wochen aus aller Welt zurück­ge­kehrt, 5 von ihnen waren in Russ­land. Sie wer­den für die­se Ein­heit heu­te und mor­gen von uns 4 Teamern, unse­rer FÖJ­le­rin und 8 Ehe­ma­li­gen beglei­tet. Die Ein­heit, sich in Klein­grup­pen gegen­sei­tig das Jahr vor­zu­stel­len, ist inten­siv und für vie­le wich­tig für ihr wie­der ankom­men. Des­halb neh­men wir uns dafür auch 2 Tage Zeit. Geen­det hat der offi­zi­el­le Teil des heu­ti­gen Tages mit einer Feu­er­me­di­ta­ti­on in der Haus­ka­pel­le hier im Haus Maria Frie­den in Rul­le, wo wir mit unse­ren FDA Semi­na­ren schon fast Heim­spiel haben.